Stand-by-Modus und Fernseher ohne Zuschauer

Leider reicht es nicht immer aus, die Geräte auszuschalten. Manche Stromfresser verbrauchen übers Jahr betrachtet im Leerlauf mehr Strom, als während der Phasen, in denen sie tatsächlich genutzt werden. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Stromverschwendung eindämmen können:

  1. Viele Haushaltsgeräte verbrauchen im Stand-by-Betrieb mehr Strom als während der eigentlichen Nutzung (Quelle: Energieagentur.NRW). Alle nicht benötigten Geräte sollten Sie nach Möglichkeit Nachts und bei längeren Pausen abschalten. Achten Sie zudem bei Neuanschaffungen auf den Verbrauch im Stand-by-Modus.
  2. Setzen Sie Mehrfachsteckdosen mit Schalter* oder Funksteckdosen* ein, um alle angeschlossenen Geräte "richtig" auszuschalten und so vom Stromnetz zu nehmen.
  3. Ermitteln Sie mit einem Energiemessgerät* den Verbrauch ihrer Geräte im Betrieb und im Stand-by-Modus. Identifizieren Sie so die Stromfresser in ihrem Haushalt und ersetzen Sie diese bei nächster Gelegenheit. Ein Strommeßgerät können Sie sich kostenlos bei der Verbrauchzentrale ausleihen.
  4. Schalten Sie Fernseher und PC aus, wenn Sie diese nicht aktiv nutzen und aktivieren Sie die Energiesparoptionen ihres PCs, so dass sich Monitor und Festplatte bei längeren Arbeitspausen automatisch ausschalten.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen