Einkommen und Ausgaben sonstiger Haushalte

Alle Haushalte, die von keinem der anderen Haushaltstypen erfasst wurden, gehören zu den sonstigen Haushalten. Hierunter fallen Wohngemeinschaften, Haushalte mit Kind(ern) über 18 Jahren und Mehrgenerationenhaushalte. Wenn also bspw. die Schwiegereltern oder volljährige Kinder im Haushalt leben, wird der Haushalt diesem Haushaltstyp zugerechnet.

Spartipp: Bei einem um 2 Cent pro kWh günstigeren Stromanbieter, können Sie durchschnittlich bereits 62.15 € pro Jahr sparen – nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit, um die Preise zu vergleichen » zum Stromtarifrechner

Das Durchschnittseinkommen sonstiger Haushalte

Durchschnittliches Bruttoeinkommen
Bruttohaushaltseinkommen 6133 € 100,0 %
Bruttoeinkommen aus unselbstständiger Arbeit 3940 € 64,2 %
Bruttoeinkommen aus selbstständiger Arbeit 442 € 7,2 %
Einkommen aus Vermögen 662 € 10,8 %
Einkommen aus öffentlichen Transferzahlungen 861 € 14,0 %
Einkommen aus nichtöffentlichen Transferzahlungen und aus Untervermietung 228 € 3,7 %
Steuer- und Sozialabgaben 1546 € 25,2 %
Einkommen-, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag 727 € 11,9 %
Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung 819 € 13,4 %
Quelle: Statistisches Bundesamtes (EVS)

Bruttohaushaltseinkommen und Pflichtausgaben

Die sonstigen Haushalte beziehen einen überdurchschnittlich hohen Anteil ihres Einkommens aus unselbstständiger Arbeit, da in diesen Haushalten in vielen Fällen mehrere Einkommensbezieher leben. Sie verfügen in der Summe über das zweithöchste durchschnittliche Bruttoeinkommen aller Haushaltstypen und liegen nur knapp hinter den Familienhaushalten.

Die durchschnittliche Verwendung des Einkommens

Durchschnittliche Ausgabenstruktur
Nettohaushaltseinkommen 4683 € 100,0 %
private Konsumausgaben 3425 € 73,1 %
übrige Ausgaben 648 € 13,8 %
Ersparnis 610 € 13,0 %
Quelle: Statistisches Bundesamtes (EVS)

Nettohaushaltseinkommen und Ausgabenstruktur

Das Nettohaushaltseinkommen liegt durchschnittlich knapp unter der eines Familienhaushalts, die Sparquote ist etwas geringer als bei diesem, die übrigen Ausgaben (für freiwillige Versicherungen, Kfz-Versicherungen etc.) schlagen hier jedoch deutlicher zu Buche.

Private Konsumausgaben sonstiger Haushalte

Durchschnittliche Konsumausgaben
Private Konsumausgaben 3425 € 100,0 %
Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren 505 € 14,7 %
Bekleidung und Schuhe 183 € 5,3 %
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung 1123 € 32,8 %
Innenausstattung, Haushaltsgeräte und -gegenstände 173 € 5,1 %
Gesundheitspflege 123 € 3,6 %
Verkehr 535 € 15,6 %
Nachrichtenübermittlung 94 € 2,7 %
Freizeit, Unterhaltung, Kultur 349 € 10,2 %
Bildungswesen 38 € 1,1 %
Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen 172 € 5,0 %
andere Waren und Dienstleistungen 129 € 3,8 %
Quelle: Statistisches Bundesamtes (EVS)

Private Konsumausgaben

Die Ausgaben für Verkehr – also für Transportmittel jeglicher Art – liegen bei den sonstigen Haushalten über dem Durchschnitt. Dies liegt u.a. daran, dass bei mehreren Erwachsenen Haushaltsmitgliedern oftmals mehrere Kraftfahrzeuge vorhanden sind. Die Ausgaben für Wohnen und Energieversorgung liegen unter dem Durchschnitt, da die Kosten pro Kopf in diesem Bereich mit zunehmender Haushaltsgröße abnehmen.

Genauere und aktuellere Angaben zum Stromverbrauch und Gasverbrauch, sowie den damit verbundenen Kosten, finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten.

Durchschnittswerte nach Haushaltstypen

Je nach Haushaltsgröße und Zusammensetzung des Haushalts variieren das Durchschnittseinkommen und die Struktur der Einnahmen und Ausgaben. Auf den folgenden Seiten finden Sie die Durchschnittswerte der verschiedenen Haushaltstypen:


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen